Der Brand entstand, da auf einem Ofen Holz zum trocknen aufgestapelt wurde und der Bewohner dies vergessen hatte. Eine Frage der Zeit, dass sich das Holz entzündete und im gesamten Haus eine starke Verrauchung verursachte. Durch den Einsatz der Wärmebildkamera wurde in der Zwischendecke eine erhöhte Temperatur festgestellt, sodass zunächst angenommen werden musste, dass sich dort ein Feuer ausbreiten könnte. Durch öffnen der Decke wurde hier aber Klarheit geschaffen und der Verdacht bestätigte sich nicht. Die Bauweise des Gebäudes sorgte dafür, dass sich der Rauch sehr schnell in alle Räume ausbreiten konnte und sich auch in der Zwischendecke sammelte. Kurzzeitig konnte nur mit Atemschutz Filtern gearbeitet werden. Anschließend wurde das Gebäude komplett entraucht und dem Bewohner der Betrieb der Feuerstellen untersagt.   

 

 

Eingesetzte Kräfte:

  • LZ Biesenthal -> LF 16/12, TLF 20/40, Dl 18/12, MTW
  • LG Danewitz -> TSF
  • Polizei ->  Streifenwagen
  • Rettungsdienst -> RTW