Anlässlich der dramatischen Hochwassersituation, wurde am vergangenen Mittwoch, gegen 16:30 Uhr, die Brandschutzeinheit (BSE) Barnim alarmiert. Umgehend wurden erste Einheiten zusammengezogen, um im Feuerwehrtechnischen Zentrum (FTZ) Eberswalde den Abmarsch am nächsten Morgen vorzubereiten. Das Einsatzgebiet hieß Wittenberge.

Am 06.06.2013 traf sich die komplette BSE Barnim (bestehend aus 4 Zügen) in Zerpenschleuse, um von dort aus gemeinsam in die Prignitz zu fahren. Nachdem der Verband (141 Feuerwehrleute und 26 Fahrzeuge) ca. 3 Stunden Fahrt hinter sich hatte, erreichten wir den Ort Weisen. Von dort wurden wir von einem Einweiser abgeholt und zu unserer Unterkunft geführt. Hier gab es eine kurze Einweisung und eine erste Verpflegung. Nach ca. einer halben Stunde hieß es Fahrzeuge besetzen und es ging zum Sammelplatz. Uns wurden nun genaue Aufgaben zugeteilt. Für uns hieß es nun in erster Linie Sandsäcke füllen. Die BSE aus der Uckermark begannt mit der Erhöhung des Dammes. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde ein Teil von uns abgezogen und fuhr an die Elbe, um dort ebenfalls den Damm zu verstärken. Gegen 19:30 Uhr waren vorerst alle Aufgaben erledigt und wir konnten zu unserer Unterkunft fahren. Hier hieß es nun duschen, entspannen, Kräfte sammeln!! Am nächsten Morgen um 07:00 Uhr gab es Frühstück. Im Anschluss daran ging es wieder zum Sammelplatz. Der 3. und 4. Zug bekam die Aufgabe nach Weisen zu fahren und dort einen Damm zu errichten. Die beiden Züge arbeiteten von zwei Seiten aufeinander zu. Nachdem wir uns beim Mittag gestärkt hatten, ging es wieder auf zum Sammelplatz. Von hier aus wurden wir direkt zur Elbe geschickt, um dortige Einstzkräfte zu unterstützen. Als auch diese Aufgabe erledigt war, fuhren die Einheiten wieder den Sammelplatz an. Dort wurde uns mitgeteilt, dass alle Aufgaben erledigt wurden und unsere Hilfe vorerst nicht mehr benötigt wird. Somit begann die Rücktour in unsere Heimat früher als erwartet. Gegen 19:00 Uhr traf die BSE Barnim dann wieder in Zerpenschleuse ein. Der Einsatz war nun beendet.

 

Eingesetzte Kräfte:

 

  • Feuerwehren aus dem Landkreis (LK) Barnim