Als wir uns am heutigen Dienstag auf den Weg zum Eulenberg zur Walpurgisnacht machen wollten, stoppte uns plötzlich das laute Schrillen der Funkmeldeempfänger. Die Leitstelle alarmierte uns um 18:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf die BAB 11. Binnen 1 Minute konnten wir uns mit dem LF und TLF auf den Weg zum Einsatzort machen. Vor Ort wurden zwei verunfallte PKW aufgefunden, eine schwer verletzte Person wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. Bei beiden Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt und ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen. Zudem wurden die im Auto befindlichen Küken in Sicherheit gebracht. Unterstützt wurden wir von der LG Rüdnitz. Wir übergaben  die Einsatzstelle im Anschluss der Polizei und beendeten den Einsatz.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • LZ Biesenthal -> LF 16/12, TLF 20/40
  • LG Rüdnitz -> VRW, TLF 16 W50
  • Autobahnpolizei -> 2 Streifenwagen
  • Rettungsdienst -> RTW
  • Autobahnmeisterei
  • Abschleppunternehmen