Heute Vormittag alarmierte uns die Leitstelle NordOst, zusammen mit der Berufsfeuerwehr Eberwalde, nach Eberswalde, in das Brandenburgische Viertel. Eine Person hatte einen Suizid angedroht und wollte aus dem 5. OG eines Wohnblocks springen. Da die Drehleiter der BF Eberswalde außer Dienst war, wurden wir alarmiert, da unsere Drehleiter am dichtesten und schnellsten in Eberswalde sein kann, als andere. Vor Ort bestand für uns zum Glück kein Handlungsbedarf mehr. Die Person wurde der Polizei und dem Rettungsdienst übergeben.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • LZ Biesenthal -> LF 16/12, DLK 18/12
  • BF Eberswalde -> HLF 16/12, ELW 1
  • Rettungsdienst -> 1 RTW, 1 NEF
  • Polizei